Die Craniosacral Therapie wirkt wohltuend, ausgleichend und stärkend für Menschen jeden Alters, vom Neugeborenen bis zum betagten Menschen. Insbesondere bei folgenden Beschwerden, zeigen sich mit der Craniosacral Therapie gute Erfolge:

  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Kieferprobleme
  • Tinnitus
  • Sinusitis
  • Schmerzen am Bewegungsapparat (insbesondere Nacken, Schulter, Rücken, Becken)
  • Beckenschiefstand
  • Schleudertrauma
  • Narben-Entstörung
  • Unterstützung der Rehabilitation
  • während/nach herausfordernden/belastenden Momenten im Leben
  • nach Unfällen, Operationen, Krankheiten
  • Müdigkeit, Erschöpfungszustände
  • Depressionen
  • Burn-Out
  • Trauma-Bearbeitung, Ängste
  • Palliativmedizin
  • …und: „einfach so“ um sich Gutes zu tun! 🙂
Baby- und Kinderbehandlungen:
  • Nach der Geburt
  • Kolik-/Verdauungsbeschwerden
  • Schlafbeschwerden
  • Nach traumatischen Erlebnissen
  • Unklare Entwicklungsstörungen
  • Lern- und Konzentrationsstörungen
Kontra Indikationen:
Unmittelbar nach Schädel-Hirnverletzungen, Hirninfarkten, Hirnblutungen, Hirnaneurysmen, Situationen, bei denen eine Erhöhung des Druckes im Schädel vermieden werden muss.